font-awesome-load
material-design-icons-load
de | en | fr
Anmelden/Registrieren | Favoriten (0) | Meine Suchen (0) | Warenkorb (0) | Museum Ludwig | FAQ
 
 
  • Standort / Dargestellter Ort:
  • Benutzeradministration (Anmelden, Registrieren, Anfordern eines neuen Passworts)

Sie haben bereits Zugangsdaten? Hier anmelden:

E-Mail Adresse:
Passwort:

Neu registrieren!

Die Registrierung ist ganz einfach: Wir benötigen nur Ihre E-Mail-Adresse. Sie erhalten ein anschließend ein Kennwort per E-Mail. Ihre Vorteile? Wir speichern Ihre Favoriten, Letzten Suchen, Ihren Warenkorb und Sie haben etwas mehr Komfort beim Arbeiten.


Passwort vergessen? Passwort zurücksetzen!

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Kein Problem. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein und wir senden Ihnen ein neues Passwort!

  • Gesamtansicht
    Reproduktions-Nr: rba_d018091_02
    Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, Meier, Wolfgang F.
    Aufnahmedatum: 2009:07:06 10:26:08
    Kamerastandort: Breitengrad: N 50d 55m 16.713s, Längengrad: E 6d 56m 13.4874s
    Rickey, George Warren, Four Lines Obliques, Inv.-Nr. ML/SK 5096, Köln
  • Gesamtansicht
    Reproduktions-Nr: rba_d018091_03
    Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, Meier, Wolfgang F.
    Aufnahmedatum: 2009:07:06 10:27:02
    Kamerastandort: Breitengrad: N 50d 55m 16.713s, Längengrad: E 6d 56m 13.4874s
    Rickey, George Warren, Four Lines Obliques, Inv.-Nr. ML/SK 5096, Köln
  • Gesamtsituation
    Reproduktions-Nr: rba_d018091_01
    Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, Meier, Wolfgang F.
    Aufnahmedatum: 2009:07:06 10:27:34
    Kamerastandort: Breitengrad: N 50d 55m 16.713s, Längengrad: E 6d 56m 13.4874s
    Rickey, George Warren, Four Lines Obliques, Inv.-Nr. ML/SK 5096, Köln

Four Lines Obliques,

[Vier schräge Linien]

 1988

Edelstahl und Eisen, 
654 x 810 x 894 cm
Köln, Museum Ludwig, Inv.-Nr. ML/SK 5096, Überweisung Stadtkölnische Kunstsammlung 04.12.1992
Überweisung Stadt Köln 1992
 

zurzeit nicht ausgestellt

Provenienz

18.04.1988-04.12.1992, Stadt Köln, Köln (Schenkung 18.04.1988)

Literatur

Köln ML, 20./21. Jahrhundert, 2018, S. 501 mit Abb.

 
Ausblenden

Museum Ludwig. Kunst 20./21. Jahrhundert, Sammlung Malerei, Skulptur, Neue Medien

hrsg. v. Yilmaz Dziewior

hrsg. v. Museum Ludwig

Köln 2018

Rickey, George, Köln 1992, S. 16, Farbabbildung S. 16,17

 
Ausblenden

George Rickey in Köln

hrsg. v. Peter Nestler

Köln 1992

KMB: K Rickey 5 1992

Rickey, George, Berlin 1992, S. 122

 
Ausblenden

George Rickey in Berlin 1967-1992. Die Sammlung der berlinischen Galerie. Schenkung von Gisela und Klaus Groenke, TRIGON Unternehmensgruppe Berlin, George Rickey, Edith Leigthon Rickey

hrsg. v. Jörn Merkert und Ursula Prinz

hrsg. v. Berlinische Galerie. Museum für Moderne Kunst, Photographie und Architektur im Martin Gropius Bau

(= Gegenwart Museum, 21)

Berlin 1992

KMB: K Rickey 7 1992

Fußbroich, Skulpturenführer Köln, 2000

 
Ausblenden

Helmut Fußbroich, Skulpturenführer Köln: Skulpturen im öffentlichen Raum nach 1900

Köln 2000

weitere Literatur: Römer-Westarp: Kunst im Stadtbild. Das Spannungsfeld Werk - Auftraggeber am Beispiel von Schulen und Unternehmen in Köln. Essen 1992, S. 285.

Beschriftung

Signatur: 1/3 Rickey 1988

weitere Informationen

• WVZ: 0378 • Auflagenhöhe: 1 von 3 • 10 (Teil) • Standort: Köln, Klettenberg, Am Justizzentrum 6-7 • Gattungsart: kinetische Freiplastik & Außenskulptur

Werkkommentar


Rickeys kinetische Plastiken reagieren ohne Motor allein mit ihrer hoch komplizierten Mechanik auf die unterschiedlichsten Bewegungen der Luft. Die vier offenen Achsen des Platzes führen die Luftströme in dessen Zentrum. Dort hebt ein kreisrundes Hochbeet die kinetische Plastik über das Platzniveau. Von einer schlanken Vertikalen gehalten, schwingt sich das feine mobile Gestänge aus fünf zarten Nadeln in die Lüfte. Weil sie alle miteinander verbunden sind, löst die Bewegung einer Nadel die Bewegungen der anderen aus. Daraus resultieren die unterschiedlichsten und immer wieder neuen in die Lüfte gezeichneten geometrischen Konfigurationen. Je nach Windstärke bewegen sie sich träge, freudig, mit melancholischer Gelassenheit oder wütender Unruhe.
Dr. Helmut Fußbroich

     

Permalink: https://museum-ludwig.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/40010378
Dok-Nr.: obj 40010378

 
Abschluss Fußzeile